Stilles Örtchen geplant

Ich plane eine Trocken- bzw. Komposttoilette zu installieren. Bei ausführlichen Recherchen fand ich einige interessante Ansätze und Produkte. Wobei ich erstaunt bin, wie wenig diese Methode zum Einsatz zu kommen scheint. Vor allem in Gegenden mit Wassermangel und fehlender Infrastruktur wäre das Kompostklo eine echte Alternative zum WC und dazu ein perfekter Nährstoffkreislauf.

Im hinteren Teil der Gartenhütte gibt es einen kleinen Raum mit einem niedlichen Fensterchen und einer Tür für Körpergrößen bis 1,65 m – also wie geschaffen für mein Klo. Neben diesem Raum befanden sich außerhalb der Hütte die Reste einer kleinen Grube, die einer der Vorpächter anlegte und wohl nie nutzte. Die wollte ich für das Kompostklo weiterverwenden. Aus diesen Resten entstand nun eine neue Grube, abgedeckt mit einem Gitterrost. Darin kann ein Kanister für den flüssigen Teil der Fäkalien Platz finden. Sie können verdünnt zur Düngung zum Einsatz kommen. Die festen Bestandteile trocknen und können kompostiert werden, wobei dieser Kompost nicht bei Gemüse, Obst und Kräutern zum Einsatz kommen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.