Hochzeit bei Weinbergs

Zwei Schnecken beim Liebesspiel erwischt!
Weinbergschnecken sind ja weder Männlein noch Weiblein, sondern gleich beides. Dennoch braucht es mindestens zwei Schnecken zur wechselseitigen Befruchtung. In vier bis sechs Wochen werden dann Eier gelegt, nach weiteren zwei Wochen schlüpfen die neuen Weinbergschneckchen.

Weinbergschnecken sind Zwitter, das heißt jedes Tier produziert männliche und weibliche Keimzellen. Die Schnecken können sich jedoch nicht selbst befruchten. Es kommt vielmehr zu einem Liebesspiel zwischen zwei Tieren

Ein Gedanke zu „Hochzeit bei Weinbergs“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.